Di 06.10.2020 * Frauen * HSB vs. TSC Blumberg

TVP-Damen gewinnen ihr erstes

Saisonspiel

TV Pfullendorf vs. TSC Blumberg   <26:24 (Hz 12:12>

(Sa 03.10.2020) - Die Damen des TV Pfullendorf konnten den Saisonauftakt im Heimspiel gegen den TSC Blumberg für sich entscheiden und verließen beim Spielstand von 26:24 als Sieger das Feld.

Unter etwas anderen Bedingungen wie sonst startete das Team um Nadine Bosch am Samstag in heimischer Halle in die neue Saison 2020/2021. Die Gegnerinnen waren den Pfullendorferinnen nicht unbekannt. So wusste man gleich im Voraus, dass man diesen nicht unterschätzen durfte.

Trainerin Nadine Bosch hatte ihre Mannschaft in den letzten beiden Wochen sehr gut auf den Ligaauftakt vorbereitet. So startete man guter Dinge in die Partie. Der Start gestaltete sich jedoch holpriger als gedacht. Die Abwehr wirkte nicht abgesprochen, immer wieder fanden die Gegnerinnen den Weg zum heimischen Tor. Im Angriff wurden zwar des Öfteren eindeutige Torchancen herausgespielt, jedoch scheiterte man dann an der gegnerischen Torhüterin. In der 15. Minute war dies dann auch am Spielstand von 5:9 für die Blumbergerinnen unübersehbar. Nadine Bosch zog die Notbremse und beruhigte ihre Mannschaft durch ein Team-Time-Out.

Die Anweisungen der Trainerin schienen gefruchtet zu haben. Durch Tore von Tanja Junker, Brigitta Kraschew, Neuzugang Emma Hüglin und Michelle Hoffmann sowie Kristina Eichholz tauschte man beim Spielstand von 12:12 die Seiten. Somit war wieder alles offen.

Nach der Halbzeit bekam man mit einer 5:1 Deckung den Angriff der Gäste in den Griff, die sich nun immer schwerer taten Druck auf die Abwehr auszuüben. Wirklich absetzen konnten sich jedoch auch die Gastgeberinnen nicht. In Minute 37 zeigte die Tafel ein 15:15 unentschieden. Spielmacherin Kristina Eichholz nahm das Zepter in die Hand und setzte ihre Mitspielerinnen gekonnt in Szene. Jovanna Burkard und Lena Tscholl verwandelten souverän und so konnte man in Minute 39 erstmals mit zwei Toren in Führung gehen. Torhüterin Katharina Eichholz gab dem Team den nötigen Rückhalt und hielt die Mannschaft mit mehreren Paraden im Spiel.

Der Schluss der Partie war an Spannung jedoch kaum zu überbieten. Von 7-Meter-Strafwürfen über Zwei-Minuten-Zeitstrafen, einer roten Karte für Brigitta Kraschew und hektischen Ballwechseln war alles dabei und man konnte man den Sieg nicht in trockene Tücher bringen. Die Gäste waren den Pfullendorferinnen immer nur ein Tor hinterher und keiner der beiden Mannschaften schien aufgeben zu wollen. Am Ende siegte jedoch, wer die stärkeren Nerven hatte. Lena Tscholl verwandelte in Minute 58 zum Endstand von 26:24. Die Mannschaft um Trainerin Nadine Bosch ist froh, dass sie die ersten Punkte der Saison in heimischer Halle behalten konnte.

Für den TVP spielten: Tanja Junker (3) * Jovanna Burkard (1) * Michelle Hoffmann (8/2) * Kristina Eichholz (7/2) * Emma Hüglin (1) * Saskia Mohr * Lena Tscholl (3) * Brigitta Kraschew (3) * Judith Hartmann * Katharina Eichholz (Tor) * Kim Junker.

Mannschaftsverantwortlich dabei: Nadine Bosch (Trainerin).

<gez. Michelle Hoffmann / Fotos: Alexander Staudacher>