So 09.02.2020 * Weibl.Jugend A * ASB vs. SG Rielasingen/Gottmadingen

Gut aber nicht überzeugend

SG Rielasingen/Gottmadingen vs. TV Pfullendorf <8:21 (Hz 6:11)>

(Sa 08.02.2020) - Obwohl wir heute gegen den Tabellenletzten angetreten sind wollten wir alles geben und uns nicht vorbeeinflussen lassen. Somit wollten wir uns zu Beginn des Spieles direkt einen Vorsprung holen, was nur halbwegs funktionierte. Wir haben unsere Spielzüge schön durchgespielt und auch viele Variationen angewendet, jedoch fehlte schlussendlich der Wille und der nötige Zug auf das Tor. Auch in der Abwehr hätten wir Tore vermeiden können, indem wir uns breiter aufgestellt und mehr verschoben hätten. So gingen wir mit einer 5-Tordifferenz in die Halbzeit (11:6).

Jedoch haben wir in der zweiten Halbzeit wieder gezeigt was wir in der Abwehr können und haben so im gesamten Spiel lediglich 8 Gegentore bekommen. Auch der Angriff hat sich verbessert und wir konnten unsere Spielzüge besser umsetzen. Leider gab es auch in der zweiten Halbzeit vermeidbare technische Fehler, aber von diesen haben wir uns nicht unterkriegen lassen und uns weiter vorgekämpft.

Im ganzen Spiel fehlte das Tempo und wir sind uns alle einig, dass wir mehr hätten machen können. Trotzdem können wir mit einem Entstand von 21:8 glücklich über das gewonnene Spiel sein.

Für Pfullendorf spielten Nadine Schulz (14/2) * Jana Weber (2) * Kim Junker (1) * Masha Schoch (2/1) * Angelina Baron * Melissa Richter * Selina Wiser (1) * Sophia Mayer (1) * Ninve Warda * Luisa Muffler.

Mannschaftsverantwortlich dabei Christian Matten (Trainer).

<gez.: Christian Matten>