So 08.12.2019 * TVP Männer 1 * ASB vs. TV Ehingen 2

Scheitler warf Pfullendorf in letzter

Sekunde zum Sieg

TV Ehingen 2 vs. TV Pfullendorf 1 <20:21 (Hz 13:7)>

(Sa 07.12.2019) – Nach einer unverständlich sehr schwachen Leistung in der ersten Halbzeit zeigten die Pfullendorfer in der zweiten Halbzeit Moral, starteten eine Aufholjagd und drehten das Spiel in letzter Sekunde zum 21:20 Sieg.

Schon an der Körperspannung und beim Aufwärmen sah man es den Pfullendorfern an, dass sie sich diesmal nicht auf einen absoluten Kampf um die zwei Punkte eingestellt haben. Ehingen erkannte die Schwäche von Pfullendorf und zog mittels einer Viererserie deutlich davon (8.min/4:0). Erst in der 10.Minute konnte Pfullendorfs Sugg das erste Tor im Kasten von Ehingen einnetzen. Ehingen legte nach, warf drei Tore in Serie und distanzierte sich noch stärker von Pfullendorf (15.min/7:1). Diesen 6-Tore Vorsprung konnte Ehingen bis zur Habzeitpause halten und Pfullendorf ging mit einem Malus von 7:13 in die Kabine. Gesamtheitlich betrachtet war die erste Halbzeit aus Sicht der Pfullendorfer unterirdisch.

In der zweiten Halbzeit fing sich Pfullendorf wieder und konnte mit einem Torverhältnis von 8:7 dem Gegner Ehingen ganz gut Paroli bieten, wobei Ehingen nach wie vor vorne lag (53.min/20:15). Pfullendorfs Jugendspieler Falkner hatte Premiere und warf sein erstes Tor. Gratulation Tom und weiter so. Die Pfullendorfer Feldspieler nutzten nicht alle sich ergebenden Chancen was sich in einer deutlich unter Durchschnitt liegenden Wurfquote niederschlug. Aber auch die Unparteiischen sorgten, durch ihre unklare Linie, für Frust bei den Spielern auf beiden Seiten. Ab der 53.Minute hatte Ehingen einen deutlichen Einbruch. Pfullendorf nutzte die Schwächephase der Ehinger eiskalt und Torschützenkönig Scheitler, Augustin, T.Brändlin, F.Brändlin und Senger versenkten den Ball fünf Mal in Serie im gegnerischen Tor und erzielten somit den Ausgleich (59.min/20:20). Das Sahnehäubchen eine Sekunde vor dem Schlusspfiff gelang Scheitler zum 21:20 Sieg. In diesen letzten sechs Minuten bewies die Mannschaft des TV Pfullendorf dass sie in der Lage waren, auch aus einer aussichtslosen Situation heraus das Spiel noch zu einem Sieg zu drehen. Die Freude der Pfullendorfer war groß und laut hallte es in der Halle „Auswärtssieg“.

Trainer Trinkner resümierte das sprunghafte Spiel: „Nach einer unterirdischen ersten Halbzeit hat die Mannschaft Moral bewiesen, hat an sich geglaubt, hat nie aufgegeben und das Spiel in letzter Sekunde zu ihren Gunsten gedreht. Das muss man der Mannschaft hoch anrechnen. Wichtig war für uns auf alle Fälle die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.“

Das nächste Auswärtsspiel gegen den TuS Steißlingen 3 ist am So 15.12.2019 um 16:00 Uhr im Sportpark Mindlestal in Steißlingen.

Für den TVP spielten: C.Thews (TW) * P.Augustin (1) * F.Brändlin (1) * M.Burkert * T.Falkner (1) * M.Scheitler (9) * L.Schweikart * F.Senger (3) * N.Sugg (3).

Mannschaftsverantwortlich dabei: Jochen Trinkner (Trainer).

< gez.&Fotos: Alexander Staudacher >